Oberflächenveredelungen

Mit Oberflächenveredelung ist die Galvanisierung gemeint, die nach nach Luigi Galvani benannt ist. Ziel der Oberflächenveredelung ist es, Edelmetalle auf unedle Metalle aufzutragen, so dass eine feine Oberflächenbeschichtung entsteht. Hierbei wird durch ein elektrolytisches Bad Strom gesendet. Am Pluspol befindet sich das Metall, das aufgetragen werden soll (z. B. Silber oder Gold), am Minuspol das Werkstück, das veredelt werden soll.

Verschiedene Werkstoffe:

Silber, Gold, Kupfer, Chrom / Chrom schwarz, Nickel, Zinn, Zink / Zink-Nickel-Legierung, Zink-Eisen-Legierung Cadmium, Manganphospat, Anodisieren von Aluminium, Emetal- / Hartmetallbeschrichtung, Beizen und Sandstrahlen.

Fordern Sie uns heraus, gerne stellen wir Ihnen unsere Leistungsfähigkeit unter Beweis!